Aktuell: Podiumsdiskussion mit den Kandidaten aller Parteien am 17.02.2020

POLITISCHE PARTNER

Seniorenrat - erfahren & kompetent.

Wie sehe ich den Seniorenrat?

Für mich ist der Seniorenrat eine Werteinstanz, von der wir als Stadt nur profitieren können. Er repräsentiert nicht nur die Interessen älterer Menschen, sondern leistet seit seiner Gründung einen wichtigen Beitrag zur Entwicklung Langenzenns und dem harmonischen Miteinander der Generationen.

Persönlich schätze ich die konstruktive Art, mit der der Seniorenrat seine Vorschläge und Initiativen an den Stadtrat und die Stadtverwaltung heranträgt.

Wie möchte ich als Bürgermeister mit dem Seniorenrat zusammenarbeiten?

Ich möchte die Erfahrungen und den Sachverstand des Seniorenrats und seiner Mitglieder noch stärker in die politischen Entscheidungen einbinden. Der Rat kann meist aus erster Hand über Missstände informieren und notwendige Verbesserungen aufzeigen. Die Themen Barrierefreiheit, medizinische Versorgung und Mobilität sind nur einige Felder, in denen der Rat über eine ausgewiesene Expertise verfügt. Diese sollen dem Stadtrat über eine ständige Vertretung zugänglich gemacht werden und in die Projektplanung einfließen.

Darüberhinaus soll der Seniorenrat einen Platz im Kotrollausschuss für Immobilien mit Stadt- und Ratsbezug besetzen.

Verweise & Links

Jugendrat - Ohr an der Zukunft.

Wie sehe ich den Jugendrat?

Langenzenn ist unser Mehrgenerationenhaus. Die jüngste Vergangenheit hat gezeigt, dass unsere Kinder bereit und willens sind, Ihre Zukunft aktiv mitzugestalten. Diese Gelegenheit werde ich Ihnen bieten und einen Jugendrat ins Leben rufen.

Wie möchte ich als Bürgermeister mit dem Jugendrat zusammenarbeiten?

Der Jugendrat wird von mir gefördert und gefordert. Es geht um nichts geringeres, als ihre eigene Zukunft: Freizeitgestaltung, Ausbildung, Stadtentwicklung, Soziales und Umwelt. All diese Themen stehen auf meiner Agenda mit dem Jugendrat und wollen gemeinsam bearbeitet werden.

Bei der Gründung und Betreuung setze ich auch auf unsere gute Zusammenarbeit mit der "Alten Post" und dem Jugendrotkreuz. Gemeinsam werden wir das Sprachroh der Jugend formieren und etablieren.

Kulturzentrum Langenzenn

Welche Rolle spielen Kunst & Kultur?

Nirgends lässt sich die Entwicklung einer Kommune so gut ablesen, wie im Bereich der Kultur. Zwei Theatergruppen, unsere Stadtkapelle, Museen aber auch Unternehmen in privater Hand, wie Galerien und Tanzschulen, fördern und bereichern die kulturelle Vielfalt Langenzenns. Darauf können wir mit Stolz blicken und sagen: Langenzenn ist ein kulturelles Zentrum des Landkreises Fürth.

Diese Stellung wollen wir weiter ausbauen und unser Angebot einem breiteren Publikum öffnen.

Was möchte ich als Bürgermeister für den Bereich Kunst und Kultur tun?

Wer mich kennt, weiss: Mein Herz schlägt für Geschichte und Kultur. Die intensive Zusammenarbeit mit den kulturellen Akteuren werde ich durch permanenten Austausch, Schirmherrschaften und nicht zuletzt dem "Langenzenner Kulturgipfel" gewährleisten. Im Rahmen dieses zweitägigen Austausches werden Stadt und Kulturschaffende an einer gemeinsamen Außendarstellung arbeiten, Bedarfslücken ermitteln und Fördermöglichkeiten erschließen.

Auf eine konstruktive Zusammenarbeit und die Impulse der einzelnen Parteiein freue ich mich bereits heute.

Verweise & Links

Vereine - Pfeiler unserer Gesellschaft.

Welche Rolle spielen Vereine in Langenzenn?

Soziales Miteinander, der Austausch über gemeinsame Interessen, als Team Ziele erreichen und füreinander da sein. All das findet man in einem aktiven Vereinsleben. Unsere Gesellschaft profitiert davon. Was wäre unser Sonntag ohne ein Spiel des TSV, des SVB oder der SFL? Was wäre unser Weihnachtsmarkt ohne den Beitrag unserer Vereine? Was wäre unsere Gesellschaft ohne das Ehrenamt?

Ein ganzes Stück ärmer! Deshalb nimmt die Förderung des Vereinslebens in Langenzenn für mich einen zentralen Stellenwert ein.

Was möchte ich als Bürgermeister für das Vereinsleben tun?

Vereine werden bei mir immer eine offene Tür und ein offenes Ohr finden. Schwindende Mitgliederzahlen und Vereinssterben werden wir nur gemeinsam begegnen und bekämpfen können. Es muss uns gelingen – auch in Verbindung mit den Schulen – die Begeisterung für eine Vereinsmitgliedschaft frühzeitig zu wecken. Eltern müssen die Vorzüge eines Sportvereins gegenüber Videospielen erkenne und der Vereinsbeitritt muss durch alle Gesellschaftsschichten einfach ermöglicht werden.

Wir als Stadt müssen bereit sein, einen direkten und indirekten Beitrag zur Vereinsförderung zu leisten.

Verweise & Links

Langenzenn Vision - vernetzte Unternehmer

Welche Rolle spielen Unternehmervereinigungen?

Unternehmen und mit Ihnen der gesunde Mittelstand sind das Rückrat unserer Gesellschaft. Sie leisten weit mehr für unsere Stadt, als die Gewerbesteuer. Ihr Schaffen sichert Arbeitsplätze am Wohnort. Ihre Kreativität und Unternehmergeist sind Inspiration und Motor für die nachfolgende Generation.

Ein aktives "Wir-Gefühl" in unserer Unternehmerschaft und ein konstruktives Miteinander stärkt den Wirtschaftsstandort Langenzenn nachhaltig. Dies gilt es auszubauen.

Wie möchte ich als Bürgermeister mit den Unternehmen zusammenarbeiten?

Langenzenn Vision bündelt in hervorragender Weise die Interessen der lokalen Unternehmen. Es ist - trotz seines jungen Bestehens - ein Sprachrohr, das ich nutzen möchte, um permanent über die Bedürfnisse der Unternehmer informiert zu sein.

Netzwerken ist für Unternehmen wichtig - als Bürgermeister vernetzt zu sein ist unerlässlich. Platzbedarf, Expansionspläne, innovative Projekte, Förderungsbedarf oder Nachfolgeregelung. All das sind Themen, die Unternehmen bewegen und bei denen ich als Bürgermeister gerne unterstütze.

Daher baue ich auf meinen guten Kontakt zu Florian Kesselring und die gesamte Führung des Unternehmerverbandes, um während meiner Amtszeit ein flexibler und pragmatischer Partner zu sein.

Verweise & Links

VHS – Bildung für jung und alt.

Wie siehst du die VHS?

Die Volkshochschule Langenzenn leistet seit 1960 einen wertvollen, ja unersätzlichen Beitrag in der Jugend- und Erwachsenenbildung. Sie schafft Raum für Wissen und Zeit für freudige Momente: Ob beim Töpfern mit den Kindern, beim Erlernen einer neuen Sprache oder dem abendlichen Yoga-Kurs. Wissen zu vermitteln und sich anzueignen ist ein Erfolgskonzept, das Menschen verbindet und das es zu fördern gilt.

Wie werde ich als Bürgermeister mit der VHS zusammenarbeiten?

Die Volkshochschule Langenzenn genießt meine volle Unterstützung. In den vergangenen Jahren haben wir im Stadtrat schon viele Dinge auf den richtigen Weg gebracht. Höhepunkt ist sicher die Etablierung der Bildungs- und Kulturscheune, die in naher zukunft der VHS eine Heimatstätte bieten wird.

Noch mehr Menschen für das Programm zu begeistern und den ein oder anderen Mitbürger als Kursleiter zu gewinnen ist ein Ziel, das ich gerne begleite.

Verweise & Links

Mein größtes Anliegen

Transparenz, Vertrauen und Glaubwürdigkeit

Ich habe das Thema "TRANSPARENZ" zum Leitthema meines Wahlkampfes erkoren – und dies aus gutem Grund. Als Stadtrat pflege ich stets den offenen Umgang und das ehrliche Wort mit meinen Mitmenschen. In vielen Gesprächen begeneten mir dabei eine gehörige Portion Skepsis und Vorbehalte gegenüber dem Stadtrat und seinen Entscheidungen.

"Stadtrat als Verein der Großgrundbesitzer"

Stammtischparolen beruhen auf Gerüchten, Halbwissen und Desinformation. Es ist jedoch unsere Pflicht als höchstes Gremium der Stadt Langenzenn diese Spekulationen ernst zu nehmen und proaktiv entgegenzuwirken, um das Vertrauen unserer Bürger zu stärken und zu erhalten.

Der Antrag meines Partei- und Stadtratskollegen Georg Ruf auf Erstellung einer Auflistung des gesamten städtischen Immobilien- und Grundbesitzes war ein erster Schritt in die richtige Richtung. Darüberhinaus fordere ich eine Kontrollinstanz für alle Immobiliengeschäfte mit Stadt- und Ratsbezug.

Politik geht nur transparent

Generell müssen wir uns bewusst machen, dass wir als Stadtrat für unsere Position und unsere Entscheidungen nur eine Legitimierung kennen: Die Stimme unserer Bürger. Jedes Handeln muss dem Interesse unserer Stadt und seiner Bewohner dienen. Interessenskonflikte sind zu vermeiden. Das digitale Zeitalter erlaubt es uns, unsere Bürger stärker zu beiteiligen, über Entscheidungsprozesse permanent zu informieren und den politischen Dialog zu suchen.

Mit Ihrer Unterstützung möchte ich diesen Weg der TRANZPARENZ beschreiten.

signature

Über MV

Markus Vogel ist 42 Jahre alt, verheiratet und Vater von drei Kindern. Sein Tagesgeschäft und seine Leidenschaft ist die Immobilienverwaltung und die Langenzenner Lokalpolitik.